Sehenswürdigkeiten

Konstanz, von den Römern gegründet, ist mehr als 2.000 Jahre alt. Die Stadt erzählt die Höhen und Tiefen der abendländischen Geschichte. Beim berühmtesten Ereignis der Stadt, dem Konsanzer Konzil von 1414-1418 blickte die gesamte christliche Welt nach Konstanz. Auch Kaiser Siegesmund stattete mit großem Gefolge seinen Besuch ab...
 
Erfahren Sie mehr bei einer Stadtführung. Wir übernehmen gerne die Organisation für Sie.


Sehenswertes in Konstanz

Altstadt

Erkunden Sie die Konstanzer Altstadt mit Besuch des Münsters. Vom Hotel aus erreichen Sie unmittelbar die Konstanzer Altstadt mit all seinen Sehenswürdigkeiten.

Imperia

Auf dem Pegelstumpf an der Hafeneinfahrt grüßt eine neun Meter hohe und 18 Tonnen schwere Skulptur des in Bodman lebenden Künstlers Peter Lenk, die sich in vier Minuten einmal dreht. Der Künstler gab ihr den Namen „Imperia“, die auf den Händen der ausgebreiteten Arme zwei weitere Skulpturen hält: Zwei Gaukler, die sich die Insignien der weltlichen und kirchlichen Macht auf das Haupt gestülpt haben, eine Kaiserkrone und eine Tiara. Diese Skulptur, die auf Initiative der Tourist-Information Konstanz und von Sponsoren sowie mit Eigenleistung des Künstlers, aber ohne öffentliche Mittel, geschaffen wurde, löste heftige Diskussionen in der Öffentlichkeit aus; die Medien berichteten rund um den Globus darüber. Seither ist „Imperia“ das Ziel der Gäste unserer Stadt. „Imperia“ stellt einen literarischen Bezug zu den Erzählungen des französischen Romanciers Honoré de Balzac (1799-1850) über die „Schöne Imperia“ zu Zeiten des Konstanzer Konzils (1414-1418) her, wenngleich die echte Römerin zwischen 1455 und 1511 gelebt haben soll, wie der Literaturhistoriker Prof. Dr. Helmut Weidhase aus Konstanz festgestellt hat.

 

Konzilgebäude

Das sogenannte "Konzilsgebäude" wurde 1388 als Korn- und Lagerhaus für den Handel mit Südeuropa errichtet und diente zeitweise auch als Sitz der berühmten Konstanzer Leinwandmesse. Während des Konstanzer Konzils (1414 - 1418) tagte vom 8. - 11. November 1417 im ersten Stock des Gebäudes das Konklave und wählte Kardinal Otto Colonna unter dem Namen Martin V. zum alleinigen Papst. Später mehrfach verändert, wird das Konzil seit Beginn des 20. Jahrhunderts als Konzert- und Veranstaltungssaal genutzt.

Münster Unserer Lieben Frau

In den Ruinen des spätrömischen Kastells entstand spätestens im 7. Jh. eine erste Kathedralkirche, die später mehrfache Veränderungen erfuhr. Nach der Reformation erfolgten zahlreiche Umbauten und Renovationen. Abschluss dieser Maßnahmen bildete die 1853 erbaute neugotische Turmpyramide. Zwischen 1414 und 1418 tagte hier die Kirchenvollversammlung.

Sealife Center Konstanz

Staunen, lernen, schützen – das Sea Life Großaquarium nimmt ihre Besucher mit auf eine faszinierende Reise durch die Unterwasserwelt. Ein typischer Besuch in einem Sea Life Großaquarium lässt sich am Besten so beschreiben: Wow! Mit großen Augen gehen nicht nur die kleinen Besucher durch die aufwendig dekorierte Ausstellung und staunen: farbenprächtige Tropenfische, bizarre Tiefseebewohner, majestätische Haie und neugierige Meeresschildkröten zum Greifen nah. Wo kann man schon ein Kubakrokodil beim Springen beobachten oder durch einen „Oktopus Garten“ spazieren? Saugt sich ein Oktopodententakel am Finger fest und wie vermehren sich eigentlich Haie? Das Sea Life Aquarium beschäftigt sichnicht nur mit den Phänomenen der einzigartigen Unterwasserwelt, sondern setzt sich aktiv für den Schutz des sensiblen Ökosystems Meer ein.

Ausflugsziele

Insel Mainau

Insel Mainau, die "Blumeninsel im Bodensee" ist mit 45 Hektar die drittgrößte Insel im Bodensee. Bedingt durch das günstige Bodenseeklima wachsen auf dem tropfenförmigen Eiland Palmen und andere mediterrane Pflanzen im Schlosspark.
Herzstück der Blumeninsel ist neben den historischen Gebäuden das parkähnliche Arboretum mit seinen 500 verschiedenen Arten von zum Teil seltenen und sehr wertvollen Laub- und Nadelgehölzen. Darunter befindet sich einer der „ältesten“ Urweltmammutbäume Deutschlands.
Im Frühjahr Ende März/Anfang April beginnt auf der Mainau das Blumenjahr im Palmenhaus mit einer großen Orchideenschau. Erkunden Sie die Insel auf eigenen Faust oder schließen Sie sich einer Führung an.

Unesco Weltkulturerbe Insel Reichenau

Die Reichenau, die größte Insel im Bodensee ist seit 2000 mit dem Kloster Reichenau auf der UNESCO-Liste des Welterbes verzeichnet. Die Insel sei, so die UNESCO in ihrer Begründung, ein herausragendes Zeugnis der religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters im Mittelalter.
Lang erstreckt sich die Insel Reichenau im Bodensee – von Weitem erkennbar an der langen Allee, die, die Insel der Gärtner, Fischer und Winzer und Festland verbindet.

Naturschutzzentrum Wollmatinger Ried

Das mit dem Europadiplom ausgezeichnete Naturschutzgebiet „Wollmatinger Ried-Untersee-Gnadensee“ ist mit einer Gesamtfläche von 757 ha das größte und mit einer überaus artenreichen Pflanzen- und Tierwelt auch das bedeutendste Naturreservat am deutschen Bodenseeufer. Die abwechslungsreiche Uferlandschaft des „Wollmatinger Rieds“ bietet einer Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten einen wertvollen Lebensraum. Etwa 600 Farn- und Blütenpflanzen kommen zur Zeit im Naturschutzgebiet vor. Die Liste der beobachteten Vogelarten umfasst 290 Arten. Vor allem für Wasservögel ist es als Brut,- Rast- und Überwinterungsgebiet von herausragender Bedeutung.
Es ist aber nicht nur ein Eldorado für zahlreiche Vögel. Die großflächig erhaltenen und vom NABU extensiv gepflegten Riedwiesen gehören zu den artenreichsten Pflanzengemeinschaften Mitteleuropas. Vor allem für botanische Kostbarkeiten wie z.B. Mehlprimel, Sumpfsiegwurz, sibirische Schwertlilie sowie 22 verschiedene Orchideen- und 4 Enzianarten setzt sich der NABU besonders ein.

Marienschlucht

Für jeden Wanderer eine Attraktion, die Marienschlucht: Romantisch bettet sich der schmale Pfad mit den unzähligen Treppenstufen in den Bodanrück. Gutes Schuhwerk und ein wenig Fitness ist unverzichtbar, Fahrräder und Kinderwägen können nicht mitgenommen werden. Der kürzeste Fußweg zur Marienschlucht ist der Abstieg vom Parkplatz oberhalb der Schlucht. Besonders schön und beliebt bei Wanderern ist aber auch der rund 7 Kilometer lange Uferweg von Bodman aus. Wer per Schiff anreisen möchte, hat ebenfalls nur einen kurzen Fußmarsch: Die „MS Bodman“, die von Bodman, Ludwigshafen, Sipplingen oder Überlingen ablegt, fährt regelmäßig den Landesteg vor der Schlucht an.
Wanderungen durch die Marienschlucht können auch durch die Tourist-Information Konstanz GmbH organisiert werden!

 

Meersburg

Mit seiner imposanten Lage, ebenso wie mit den historischen Gebäuden und verwinkelten Gassen der Altstadt gilt Meersburg als ein Juwel im süddeutschen Raum. Die dominantesten Bauten sind zwei Schlösser, die Burg aus dem Mittelalter und das Neue Schloss aus der Zeit des Barock. Außer den historischen Gebäuden stammen auch die erstklassigen Weinbergslagen aus dem ehemaligen Besitz der Fürstbischöfe von Konstanz und heute sind Meersburgs Weine preisgekrönt. Bei einem Gang von der Oberstadt über den Marktplatz, durch die altehrwürdige Steigstrasse und an der Seepromenade entlang kann man das südliche Flair spüren und auf Entdeckungstour gehen. Nach einer ausgiebigen Wanderung, Schiffs- oder Fahrradtour ist die Meersburg Therme die ideale Entspannungsvariante. Die Bade- und Saunawelt verbindet Badeerlebnis und Thermalgenuss und besticht mit einem überwältigenden Panoramablick über den Bodensee.

 

Affenberg Salem

In einem fast 20 Hektar großen Waldstück tummeln sich frei über 200 Berberaffen. Keine trennenden Gitter oder Gräben – der Besucher spaziert durch das Heimgebiet dieser aufgeweckten Tiere und darf sie sogar mit speziell zubereitetem, gratis ausgeteiltem Popcorn füttern. Dieser hautnahe Kontakt mit unseren tierischen Verwandten ist nicht nur für Kinder ein Riesenspaß, sondern auch für Erwachsene ein ganz besonderes Erlebnis.
Neben den Affen gibt es noch den malerischen Weiher mit zahlreichen Wasservögeln und riesigen Karpfen, die imposante, frei fliegende Brutkolonie von Störchen und eine anmutige Damwildherde zu bestaunen.
Ein reich bebilderter Informationsraum, gibt eingehend über Leben, Gefährdung und Erforschung der Berberaffen Auskunft und im Filmraum wird die Kurzversion eines Filmes über den Affenberg und seine Bewohner gezeigt.
Die gemütliche Hofschenke und der große Abenteuerspielplatz laden zum Verweilen ein.

 

Stein am Rhein in der Schweiz

Stein am Rhein bietet eine reiche Facette von Kunst, Architektur, Kultur und Natur. So farbig wie sich die prächtigen Fassaden am Rathausplatz präsentieren, so bunt ist auch die Palette an gastronomischen Genüssen und Angeboten.
Eingebettet in eine paradiesische Landschaft – dort wo der Bodensee wieder zum Rhein wird – bieten sich zudem in und um Stein am Rhein vielfältige Möglichkeiten zum Sein für Gross und Klein, Jung und Alt!

 

Rheinfall in der Schweiz

Über eine Breite von 150 Meter stürzen bis zu 700 000 Liter Wasser pro Sekunde hinunter. Am eindrücklichsten erlebt man die ganz Wucht dieses Schauspiels vom Rheinfallfelsen aus.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rheinfall.ch.

 

Säntis

Der Säntis mit seinen 2502 Metern Höhe ist eines der schönsten Naturgebiete Europas. Vom Gipfel schweift Ihr Blick über sechs Länder und genauso grenzenlos sind die Möglichkeiten, die Säntis und Schwägalp bieten. Nach der Fahrt mit der Schwebebahn finden Sie bequeme Gipfelwege zu den Sonnenterrassen, Panorama-Restaurants und die Appenzeller Event-Halle auf dem Säntis vor.
Auch auf der Schwägalp gibt es viel zu entdecken. Der NaturErlebnispark führt Sie ins Herz einer traumhaften Landschaft, direkt bei der Talstation liegen das Berghotel Schwägalp und das Gasthaus Passhöhe. Der Geologie-Steinpark, ein einmaliges Wanderparadies und die Alpschaukäserei Schwägalp vervollständigen das Angebot.
Vom Bodensee erreichen Sie Säntis und Schwägalp in nur 1 1/2 Stunden - ohne Autobahnvignette.

 

Bodenseeradweg

Wer den Bodensee mit dem Rad erkunden möchte, kommt auf dem 216 Kilometer langen Bodensee-Radweg auf seine Kosten. Gerne organisieren wir ein Mietfahrrad für Sie.
 
Mail us Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder
schreiben Sie uns eine Email!

Call us+49 7531 121-0
Mail usinfo@hotel-halm.de
Kultur & Unterhaltung

Kultur & Unterhaltung

Erleben Sie ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm in Konstanz.
 

Shopping

Shopping

Boutiquen, Outlets und vieles mehr laden zum Bummeln und Einkaufen ein.
 


go topprint